TRACK schützt mit dem WWF die Wälder

Hamburg, 16. September 2020 – Nach einem Pitch und anschließender Marktforschung konnte sich die Hamburger Agentur TRACK erneut bei der weltweiten und unabhängigen Naturschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature) durchsetzen. Erarbeitet werden sollte eine Dachkampagne, die das Thema „Biologische Vielfalt erhalten“ stärker in das Bewusstsein der Menschen rückt. Der WWF ist vor allem für seine Aktivitäten zum Artenschutz bekannt. Doch die Organisation widmet sich auch mit vielfältigen Projekten den Themen Klima-, Wald- und Gewässerschutz sowie der Reduktion von Plastik im Meer. Der inhaltliche Schwerpunkt „Wälder schützen heißt Arten schützen“ wird ab Oktober mit einer breit angelegten Kampagne kommuniziert. Zunächst startet die Kommunikation mit wenigen OOH-Plakaten im ÖPNV ausgewählter Städte. Ab Oktober kommen weitere OOH-Sichtbarkeit, Bewegtbild für TV und Online sowie weitere digitale Maßnahmen dazu. Im Mittelpunkt steht, stellvertretend für die Waldbewohner weltweit, ein Faultier.

„Mit berührenden und anschaulichen Fakten holen wir das Schicksal der Tiere in das Bewusstsein der Menschen. Immer verbunden mit der Aufforderung, mit einer Spende konkrete Projekte zu unterstützen“, erklärt Britta Poetzsch, Chief Creative Officer Campaign,  die mit ihrem Team das Gesamtkonzept entwickelte.

„Wir wissen, dass man mit schockierenden Motiven und dramatischen Aussagen allein die Menschen nicht erreichen kann. Sie wollen konkret wissen, was sie mit ihren Spenden bewirken können“, ergänzt Dr. Malte Lenze, Chief Strategy Officer Brand bei TRACK.

Wälder sind das Zuhause unzähliger Arten. Rodungen, Brände, Dürren, Klimaveränderungen sorgen dafür, dass unser Planet immer stärker entwaldet wird. Mit dramatischen Folgen.

Dass „Biologische Vielfalt erhalten“ auch bedeuten kann, Pandemien zu verhindern helfen, ist vielen nicht bewusst. Welche Bedeutung die Wälder für die Artenvielfalt und unsere Gesundheit haben, wird daher online auf wwf.de/wald vertiefend erzählt.

TRACK arbeitet schon seit 2016 erfolgreich mit dem WWF zusammen. Gemeinsam realisiert wurden bereits erfolgreiche Kampagnen gegen die Wilderei, für den Klimaschutz und gegen die Plastikflut im Meer.

Der WWF wurde 1961 als internationale Dachorganisation in der Schweiz gegründet. Die deutsche Organisation existiert seit 1963. Das globale, unabhängige Netzwerk ist in über 100 Ländern weltweit aktiv und verfügt über 90 Büros in 40 Ländern. Weltweit fördern fünf Millionen Menschen den WWF. In Deutschland haben 635.000 Förderer die Organisation im letzten Jahr unterstützt.

Vorheriger Beitrag
TRACK lässt Aale-Dieter Vergünstigungen vom HVV anpreisen
Nächster Beitrag
Einmal Gold und dreimal Silber für TRACK beim Multimedia-Award

Ähnliche Beiträge

Vodafone

TRACK für Vodafone: Wir verbessern ROIs durch datenbasierte Kommunikation Maximale Aktivierung, geringstmögliche Streuverluste: Schon seit 2004 ist TRACK CRM-Leadagentur für Vodafone Deutschland (Vodafone Kabel Deutschland GmbH) und verantwortet in partnerschaftlicher…
weiter
Menü