TRACK Forward

Influencer sind die neuen Promis Plus

Bei der vierten Innovationsveranstaltung TRACK Forward drehte sich alles um Influencer-Marketing. Hendrik Martens von flow fwd sowie die Influencerin Regina Hixt machten den zahlreichen Gästen schnell klar, dass es sich dabei um eine neue Werbeform handelt, die kein kurzlebiger Trend sein wird. Auch weil die jüngere Generation kaum noch Fernsehen schaut, dafür aber umso lieber Comedy- und Musikvideos sowie Tutorials auf YouTube. Bekannte Influencer wie Bibi und Die Lochis haben inzwischen sogar schon ihre eigenen Produkte kreiert. Ihre Glaubwürdigkeit bei ihren Followern und Fans macht sie so erfolgreich.

Diese Glaubwürdigkeit erhalten sich Influencer jedoch nur – so Hendrik Martens – wenn Influencer authentisch sind und an den Konzepten frühzeitig mitarbeiten. Denn bei einer Zusammenarbeit geht es nicht darum, ein fertiges Werbekonzept den Influencern überzustülpen, sondern eine gemeinsame Form des Storytellings zu finden, von denen beide Seiten etwas haben. Schließlich bringen Influencer nicht nur ihre Bekanntheit mit, sondern auch ihren eigenen Kanal. Sie gelten somit quasi als Promis Plus.

Je besser die Konzepte zu den Influencern und deren Fans passen, desto mehr können Unternehmen durch solche Markenkooperationen erreichen. So schlüpfte etwa Regina Hixt, die einen Schauspielhintergrund hat, in die Rolle von Charlize Theron, um deren Film „Atomic Blonde“ zu promoten. Und das Influencer-Duo YouTuner machte mit Unterstützung von Shell und Vodafone etwa die Rennlizenz und erschloss den Unternehmen darüber neue Zielgruppen.

Nach dem Vortrag wurde sich entspannt bei einem Glas Wein, Snacks und Musik weiter ausgetauscht. TRACK Forward will eine Plattform und Diskussionsstoff rund um Themen wie Digitalisierung, Branchen-Trends und innovative Entwicklungen bieten.

Der nächste Event von TRACK Forward ist für den Oktober 2018 geplant.

Weitere Informationen zu TRACK Forward