AUTODOC vergibt TV-Premiere an TRACK

Hamburg, den 07. April 2022 – AUTODOC knipst dem undurchsichtigen Markt für Autoersatzteile das Licht an und präsentiert sein Angebot erstmals auch im Fernsehen. Unterstützt wird AUTODOC von der Hamburger Agentur für Markenführung TRACK, die neben der Markenpositionierung auch die klassische TV-Kommunikation und Teile der digitalen Kommunikation von AUTODOC übernimmt.

AUTODOC lässt Docs raus

Zur TV-Premiere hat TRACK den bekannten Song „Who let the dogs out?” abgewandelt in: „Who let the DOCS out?” Unter dem Motto „Repair like a Doc” zeigen 20-Sekünder, wie einfach es ist und wie viel Spaß es macht, sein Auto selbst zu reparieren. Dabei hilft die AUTODOC-App, die neben mehr als fünf Millionen Ersatzteilen auch zahlreiche Tutorials und Tipps für die Reparatur anbietet.

„Nachdem wir erfolgreich mit transaktionaler Werbung gewachsen sind, war es Zeit, unsere Marke zu schärfen und mit neuen Angeboten neue Zielgruppen anzusprechen“, sagt Moritz Diekmann, verantwortlich für das Brand Management bei AUTODOC. „Mit einer breiten Omnichannel-Kampagne, die erstmals Kategorie-Insights auch in klassischen Medien adressiert, zünden wir mit TRACK die nächste Stufe für weiteres Wachstum.“

„Deutschland ist das Land der AUTODOCS”, so Reza Ramezani, CCO bei TRACK. „Mit unserer Kampagne wollen wir AUTODOC dabei unterstützen, den Autoteile-Markt weiter zu demokratisieren.”

Demokratisieren?

„Darunter verstehen wir, den für den Kunden unübersichtlichen Markt für Autoteile transparent zu machen und konkrete Hilfen zum Selbermachen für Jedermann und jede Frau zu geben. Das macht Spaß und spart jede Menge Geld“, sagt Ramezani.

Der erste TV-Flight läuft ab Anfang April für acht Wochen auf verschiedenen Sendern der ProSiebenSat.1-Mediengruppe. Parallel werden die Spots als Online-Videos in verschiedenen Ländern Europas zu sehen sein; abgerundet wird die Kampagne durch Promotions und Competitions auf verschiedenen Social-Media-Plattformen.

Über AUTODOC

Das Unternehmen AUTODOC, das erst vor 13 Jahren von Alexej Erdle, Max Wegner und Vitalij Kungel in Berlin gegründet worden war, hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der spannendsten Internetunternehmen in Europa entwickelt. Seit September 2021 firmiert das Unternehmen als Aktiengesellschaft und hat mit Christian Gisy (CEO), Bert Althaus (CFO) und Dmitry Zadorojnii (CTO) einen neuen Vorstand.

AUTODOC bietet einen Arbeitsplatz für rund 4.600 Beschäftigte in Deutschland, Polen, Ukraine, Moldawien und Russland und ist in 27 europäischen Ländern tätig. Das Sortiment umfasst rund 4 Mio. Produkte für 166 Auto-, 23 Lkw- und 154 Motorradmarken.

Für 2022 geht der Vorstand der AUTODOC AG vom weiteren Wachstum im zweistelligen Bereich aus. Dazu sollen neben Investitionen in die Marke u. a. Maßnahmen wie die stetige Erweiterung des Produktsortiments, Anbindung neuer Lieferanten und die Erweiterung logistischer Kapazitäten beitragen.

https://www.autodoc.de/services/about_us_big

Vorheriger Beitrag
Silberner Effie für die kleinste Werbefläche der Welt

Ähnliche Beiträge

Menü