TRACK Forward: Design beeinflusst die Wahrnehmung

Hamburg, Mai 2019: Bereits zum sechsten Mal fand die Innovationsveranstaltung TRACK Forward statt. Im Mittelpunkt des Abends stand das Thema Brand Experience. Felix van de Sand, Managing Director bei COBE, erklärte anhand vieler Beispiele, wie viel Einfluss Design-Codes für das Erleben einer Marke haben. „Interfaces erzählen Geschichten“, so Felix van de Sand. Umso wichtiger sei es für eine Marke, über alle Kanäle hinweg eine in sich stimmige Markengeschichte zu präsentieren.

Spannend wurde es, als der Experte aus dem Nähkästchen plauderte und beschrieb, wie man eine Marke durch bestimmte Designsignale etwa im Premiumbereich positionieren kann. Jeder Verbraucher lernt nämlich im Laufe seines Lebens, gewisse Codes zu entschlüsseln. „Erfahrungswissen“ nannte das van de Sand. Ein Wein in einem klassischen Weinglas beispielsweise werde eher als hochwertiger Wein wahrgenommen. Während der gleiche Wein in einem Wasserglas eher als Massenware daherkommt. „Sich in ein Produkt zu verlieben, ist keine rationale Entscheidung“, brachte es van de Sand auf den Punkt. Entscheidungen von Verbrauchern beruhen auf Prägungen. Und genau die richtigen für eine Marke zu finden und in eine stimmige Brand Experience umzusetzen, ist heute relevanter denn je.

Nach dem Vortrag und einer lebhaften Diskussion wurde bei Wein, Snacks und Musik weitergeschnackt. TRACK Forward will eine Plattform und Diskussionsstoff rund um Themen wie Digitalisierung, Branchen-Trends und innovative Entwicklungen bieten.

Weitere Informationen zu TRACK Forward

Vorheriger Beitrag
Storytelling in 12 Sekunden: TRACK wirbt für HELLO Snack Bites
Nächster Beitrag
TRACK positioniert Barmenia als menschliche Versicherung

Ähnliche Beiträge

HVV

TRACK und der hvv: bessere Kundenzentrierung durch nachhaltige Zusammenarbeit Als Leadagentur e-CRM hilft TRACK dem hvv seit Herbst 2019, von seinen derzeitigen und zukünftigen Abonnent:innen positiv wahrgenommen zu werden. Das…
weiter