Sind Agentur-Exklusivvereinbarungen Auslaufmodelle?

Hamburg, 02. März 2020 – Phillip Schilling, CEO, hat in einem Gastbeitrag in der HORIZONT klar Stellung zum Exklusivitätsrecht von Agenturen bezogen.

„Wer sich immer nur – bedingt durch Exklusivitätsklauseln – am alten Wettbewerb abarbeitet, kann das Marketing kaum in die Zukunft führen.“ schreibt er und zieht in dem Beitrag unter anderem einen interessanten Vergleich zwischen Werbeagenturen und Unternehmensberatungen. Weiterhin führt er 5 gute Gründe auf, weshalb Exklusivvereinbarungen für Agenturen zu weniger Know-how und Wissenstransfer führen.

Lesen Sie den gesamten Beitrag auf der Website der HORIZONT.

Vorheriger Beitrag
TRACK baut die Führungsebene mit Top-Leuten aus
Nächster Beitrag
TRACK realisiert neuen Imagefilm für Alphabet International

Ähnliche Beiträge

MINI John Cooper Works

TRACK bringt John Cooper Works auf Spur Als erfolgreiche Höchstleistungsmarke von MINI war es höchste Zeit für John Cooper Works, einen eigenen Bereich auf der Website zu bekommen. Mit vier…
weiter
Menü