TRACK baut die Führungsebene mit Top-Leuten aus

Hamburg, 27. Februar 2020 – Aufgrund des erfolgreichen Neu- und Bestandskundengeschäftes der letzten Monate verstärkt die Hamburger Agentur TRACK ihre Managementebene durch drei hochkarätige Zugänge.

Neu in der Funktion als Client Services Executive Director kommt Kirsten Schmidt. Schmidt ist bei TRACK keine Unbekannte. Sie arbeitete bereits von 2016 bis 2019 als Client Services Director für die Agentur. Nach einer Zwischenstation bei Jung von Matt/Saga kehrt sie nun mit erweiterter Verantwortung zurück. Sie wird gemeinsam mit Britta Poetzsch, CCO Campaign, übergreifend die klassischen Marken-Kunden wie BMW Motorrad, Lindt, Barmenia, OLB und Three Sixty Vodka bei TRACK führen und betreuen.

Neu an Bord ist der Stratege Holger Schneider. Er kommt von Lagardère Plus, wo er als Vice President Brand Consulting die Intelligence Unit leitete. Zuvor war er auf Unternehmensseite bei der Lufthansa zunächst als Marketing Director für Brand Strategy und Customer Insights und schließlich als Geschäftsführer für den Aufbau des Lufthansa Innovation Hubs verantworlich. Zu seinen weiteren Stationen zählen u.a. Scholz & Friends, SYZYGY und Jung von Matt. Bei TRACK wird er sich als Chief Strategy Officer kundenübergreifend darum kümmern, das Angebot einer datengetriebenen und touchpointübergreifenden Customer Journey weiterzuentwickeln. 

Die Beratungsseite bei TRACK verstärkt Malte Ploghöft als Client Services Executive Director. Er gilt als erfahrener Berater mit umfangreichem Kommunikations-Know-how. Ploghöft kommt von Zum goldenen Hirschen, wo er als Geschäftsführer Beratung in Hamburg tätig war. Davor arbeitete er viele Jahre bei Publicis, wo er als Head of Business das nationale und internationale Kundengeschäft für die Marke Publicis Dialog führte. Bei TRACK wird er in der Leitung des CRM-Bereichs u.a. für Kunden wie L’Oréal und McDonald’s verantwortlich sein und das Team mit seiner Expertise unterstützen.

CEO Phillip Schilling erklärt: „Die kommunikativen Anforderungen an Marken werden immer komplexer, weil wir heute ganz unterschiedliche Customer Journeys über diverse Kanäle hinweg verfolgen. Und der Beratungsanspruch an Agenturen steigt, wenn wir einen Mehrwert bieten wollen. Ich freue mich sehr über drei erfahrene Köpfe, die alle in ihrer Karriere bei sehr unterschiedlichen Stationen das Wissen für übergreifende Perspektiven gesammelt haben.“

Vorheriger Beitrag
TRACK entwickelt internationale Kampagnen für drei neue Modelle von BMW Motorrad
Nächster Beitrag
Sind Agentur-Exklusivvereinbarungen Auslaufmodelle?

Ähnliche Beiträge

Menü